Polizeieinsatz: Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt

Polizeieinsatz: Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt

76-Jähriger in Untersuchungshaft

Familiendrama: Sohn stirbt im Auto

Friedberg - Ein 76-jähriger Friedberger wollte seinen schwerbehinderten Sohn und sich selbst umbringen. Der Vater konnte reanimiert werden. Für den 50-jährigen Sohn kam jede Hilfe zu spät.

Eine Tragödie hat sich am Mittwoch Nachmittag gegen 16.30 Uhr in Friedberg im Landkreis Aichach abgespielt. Ein 76-Jähriger Mann wollte sich und seinen schwerbehinderten Sohn (50) umbringen. Er leitete Abgase in den Innenraum seines Autos. Als die Polizei eintraf war der Rentner und sein schwerbehinderter Sohn aufgrund der Autoabgase nicht mehr ansprechbar. Der 76-Jährige konnte reanimiert werden und ist zur weiteren Behandlung ins Zentralklinikum eingeliefert worden. Für seinen 50-jährigen Sohn kam hingegen jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Kripo Augsburg davon aus, dass der Vater keinen Ausweg mehr aus dem Leiden seines schwerbehinderten Sohnes gesehen hat, der auf dem Rollstuhl angewiesen war. Bisher hat sich der 76-Jährige noch nicht zur Tat geäußert. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr und die Staatsanwaltschaft Augsburg hat Haftbefehl wegen Totschlags beim Amtsgericht Augsburg beantragt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Radfahrer mit Seilfalle verletzt - Ankläger fordert fünf Jahre Haft
Weil er mit einer Seilfalle einen Radfahrer im oberpfälzischen Berching schwer verletzt haben soll, hat die Staatsanwaltschaft fünf Jahre Haft für einen 22-Jährigen …
Radfahrer mit Seilfalle verletzt - Ankläger fordert fünf Jahre Haft
Festspielhaus hinter Planen - in Bayreuth wird saniert
Am Bayreuther Festspielhaus schreiten die Sanierungsarbeiten voran. Derzeit liege man im Zeitplan, versicherten Architekt Detlef Stephan und Holger von Berg, der …
Festspielhaus hinter Planen - in Bayreuth wird saniert

Kommentare