+
Zigarettenschmuggel in Traunstein.

Auf der A8 Richtung München

78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware auf.

Piding - Die Polizeiinspektion Fahndung Traunstein hielt am Donnerstagmittag ein polnisches Auto auf der A8 Richtung München auf. Insassen waren ein 39-jähriger Mann und seine 40-jährige Ehefrau. Laut Polizeimitteilung gaben sie an, auf Arbeitssuche und deshalb auf dem Weg von Rumänien nach Spanien zu sein. Die Beamten beschlossen, das Ehepaar und den Wagen auf der Dienststelle in Piding/Urwies genauer unter die Lupe zu nehmen.

Schmuggelverstecke randvoll gefüllt

Unter der Heckstoßstange kam ein professionell verbautes Schmuggelversteck zum Vorschein, in dem hunderte Zigarettenschachteln lagen. Bei der weiteren Durchsuchung entdeckten die Beamten immer mehr Verstecke, die laut Pressebericht mit Zigaretten aus der Ukraine gefüllt waren. Insgesamt 78.000 Zigaretten versuchte das Ehepaar nach Deutschland zu schmuggeln.

Das Zollfahndungsamt München übernahm die Schmuggelware. Das Paar musste die Nacht auf der Polizeidienststelle verbringen und sollte am Freitag dem zuständigen Richter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt werden.

mn

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare