81-Jähriger stirbt bei schwerem Wohnhausbrand in Strahlungen

Strahlungen/Würzburg - Bei einem Hausbrand in Strahlunge ist ein 81-jähriger Mann ums Leben gekommen. Das Feuer in in dem kleinen Haus konnte erst nach rund einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandursache war zunächst unklar.

Ein 81-jähriger Mann ist am frühen Montagmorgen bei einem Brand in seinem Haus in Strahlungen (Landkreis Rhön-Grabfeld) ums Leben gekommen. Wie die Würzburger Polizei mitteilte, hatten Nachbarn gegen 2.00 Uhr die Flammen in dem kleinen Einfamilienhaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Rettungskräfte eintrafen, brannte das Gebäude bereits lichterloh. Erst nach rund einer Stunde konnten die insgesamt 100 Einsatzkräfte mit Atemschutzgerät in die ausgebrannten Räume vordringen. Sie fanden den 81-Jährigen tot in seinem Schlafzimmer. Die Brandursache war zunächst unklar. Der Sachschaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Bei ihrem traditionellen Fischertag haben sich am Samstagmorgen genau 1188 Memminger auf die Jagd nach Forellen gemacht.
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg

Kommentare