83-Jährige von Auto angefahren und getötet

Stockheim/Würzburg - Eine 83-Jährige ist am Freitag im unterfränkischen Stockheim (Landkreis Rhön-Grabfeld) von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden.

Die Frau war auf dem Heimweg von der Abendmesse und wollte über die Straße gehen, als sie von einem dunklen Kleinwagen erfasst wurde, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Sie wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Sie starb noch an der Unglücksstelle. Der 54 Jahre alte Autofahrer raste zunächst davon, ohne sich um die Seniorin zu kümmern. Wenig später kehrte er mit seiner Frau an die Unfallstelle zurück und stellte sich der Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Heftige Unwetter in Bayern: Zugverkehr gestört - Baum liegt auf den Gleisen
Am Sonntag hat der Sommer ein Comeback im Freistaat gefeiert. Am Abend waren heftige Folgen spürbar. Alle News zum Wetter in Bayern.
Heftige Unwetter in Bayern: Zugverkehr gestört - Baum liegt auf den Gleisen
Auto mit drei jungen Menschen von Teermaschine aufgeschlitzt - schockierendes Detail
Am Sonntag kam es bei Altötting zu einem dramatischen Unfall. Ein Autofahrer übersah eine am Fahrbahnrand stehende Teermaschine und fuhrt auf sie auf.
Auto mit drei jungen Menschen von Teermaschine aufgeschlitzt - schockierendes Detail
Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Identität ungeklärt
Ein Mann stürzte am Grünstein 150 Meter in die Tiefe - für ihn kam jede Hilfe zu spät. Da er keinen Ausweis bei sich trug, konnte er noch nicht identifiziert werden.
Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Identität ungeklärt
Nachbarschaftsstreit läuft aus dem Ruder: Mann greift zu „handelsüblichem Haushaltsreiniger“
Vier Tage nachdem in Schwabach mehrere Menschen durch das Einatmen der Dämpfe einer Flüssigkeit verletzt worden sind, steht fest, um welche Substanz es sich gehandelt …
Nachbarschaftsstreit läuft aus dem Ruder: Mann greift zu „handelsüblichem Haushaltsreiniger“

Kommentare