88-Jähriger bei gefährlichem Überholmanöver getötet

Dietersburg - Ein 88 Jahre alter Autofahrer ist nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Wagen gestorben. Ein 23-Jähriger hatte trotz Gegenverkehr ein Überholmanöver gestartet.

Wie die Polizei Pfarrkirchen am Freitagabend mitteilte, hatte der 23-Jährige gegen Mittag auf der Staatsstraße von Pfarrkirchen nach Dietersburg (Landkreis Rottal-Inn) zwei abbremsende Autos überholt und war dabei frontal gegen das entgegenkommende Auto des 88-Jährigen geprallt. Dieser starb auf dem Weg ins Krankenhaus, der 23-Jährige erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Beide Männer stammten aus Dietersburg-Johanniskirchen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare