+
Auch 2015 ein Rekord: Der Tourismus in Bayern boomt.

Mehr als 88 Millionen Übernachtungen

Rekord für Tourismus in Bayern

München - 2015 war erneut ein Rekordjahr für Bayern in Sachen Tourismus. Das gab Wirtschaftsministerin Ilse Aigner in München bekannt. Nur russische Gäste kommen deutlich weniger.

Schon wieder ein Rekord für den Tourismus in Bayern: „2015 ist das beste Tourismusjahr im Bayerntourismus überhaupt“, sagte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) am Freitag in München. „Noch nie kamen so viele Gäste zu uns nach Bayern, noch nie gab es so viele Übernachtungen.“ 

In Zahlen sind das gut 34,2 Millionen Gästeankünfte (plus 5,4 Prozent im Vergleich zu 2014) und mehr als 88 Millionen Übernachtungen (plus 3,4 Prozent). Für das Jahr 2016 hat Aigner sich vorgenommen, die 90-Millionen-Marke zu knacken.

Bemerkenswert ist allerdings, dass die Zahl der russischen Gäste dramatisch einbrach: 2015 kamen mit rund 208 000 Ankünften rund ein Drittel weniger Russen nach Bayern als 2014 (knapp 315 000 Ankünfte). Die Zahl der Übernachtungen sank von knapp 785 000 auf 508 000.

dpa

Lesen Sie zu diesem Thema außerdem:

Beliebteste Sehenswürdigkeiten sind in Bayern

Sechstes Rekordjahr für Deutschland-Tourismus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare