+

Hinter schwedischen Gardinen

9000 Verbrecher sitzen in Bayerns Gefängnissen

München - Rund 9000 Kriminelle sind derzeit in Bayerns Gefängnissen eingsperrt. Dennoch geht die Zahl der Strafgegefangenen zurück.

Die Zahl der Inhaftierten inBayern ist gesunken. Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Freitag mitteilte, saßen in den 36 Gefängnissen des Freistaats Ende März 9469 Strafgefangene und Sicherungsverwahrte - und damit 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit setzte sich der leicht rückläufige Trend seit 2007 - dem Jahr mit dem bisherigen Höchststand - fort. Die große Mehrheit der Inhaftierten (94,7 Prozent) waren Erwachsene im Alter von mehr als 21 Jahren. 7,1 Prozent waren Frauen und 25,6 Prozent Ausländer.

44,2 Prozent der Gefangenen verbüßten eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr. 2,9 Prozent saßen eine lebenslange Haftstrafe ab. 0,5 Prozent befanden sich in Sicherungsverwahrung.

Nicht zur Statistik zählen Untersuchungshäftlinge, Menschen in Jugendarrest, Strafarrest oder Abschiebehaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige

Kommentare