Terrorzelle von Barcelona hatte 120 Gasflaschen für Anschläge gehortet

Terrorzelle von Barcelona hatte 120 Gasflaschen für Anschläge gehortet

97-Jähriger verursacht Unfall: Zwei Tote

Brannenburg - Ein 97-Jähiger hat einen schweren Unfall verursacht. Er und eine 77-jährige Radlerin starben. Ein Polizist fällte danach ein klares Urteil:

Der Mann war zwischen Brannenburg und Raubling unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er in Schlangenlinien und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sein Wagen mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dieser Wagen wurde durch den Aufprall gegen eine Radfahrerin geschleudert, wie die Polizei in Brannenburg am Montag mitteilte. Die 77-Jährige aus dem Inntal stürzte und verletzte sich lebensgefährlich. Sie starb wenig später im Klinikum Rosenheim.

Bilder: 97-Jähriger verursacht Unfall: zwei Tote 

Der Unfallverursacher, seine Beifahrerin und die Lenkerin des entgegenkommenden Autos wurden bei dem Unfall am Sonntagnachmittag ebenfalls verletzt und kamen in Kliniken. Der 97-Jährige starb Montag früh. Der Greis hatte sich erst vor einem halben Jahr ein neues Auto gekauft. Laut Polizei war er wohl nach einem Ausflug bei sonnigem Wetter auf dem Rückweg in seinen Wohnort östlich von Rosenheim.

Eine Obduktion der Leiche soll klären, ob er am Steuer womöglich einen Schwächeanfall erlitt. Hinweise auf Alkohol lägen nicht vor, ergänzte der Polizeisprecher. Außerdem ordnete die Staatsanwaltschaft ein Gutachten zu dem Unfall an. Er könne sich nicht erinnern, bei einem Verkehrsunfall jemals ein so hohes Alter eines Autofahrers registriert zu haben, erläuterte der Pressesprecher. “Der Mann war wohl einfach zu alt zum Autofahren.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion