Auf der A 3 zwischen der Anschlussstellen Rohrbrunn und Marktheidenfeld ist es am Dienstag zu einem schweren Unfall gekommen.
+
Auf der A3 zwischen der Anschlussstellen Rohrbrunn und Marktheidenfeld ist es am Dienstag zu einem schweren Unfall gekommen.

Autobahn über Stunden gesperrt

Schwerer Unfall auf der A3: Auto rast in Laster und geht in Flammen auf - Insasse stirbt

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Dienstagmorgen auf der A3 in Unterfranken ereignet. Ein Mann kam in seinem brennenden Auto ums Leben.

Rohrbrunn - Bei einem Unfall auf der Autobahn 3 in Unterfranken ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Am Dienstagmorgen sei aus bisher ungeklärten Gründen ein Auto zwischen den Anschlussstellen Rohrbrunn (Landkreis Aschaffenburg) und Marktheidenfeld in Fahrtrichtung Nürnberg* auf einen Laster aufgefahren, sagte eine Polizeisprecherin.

Unfall auf A3: Auto fährt auf Laster auf - Mann stirbt

Dabei sei das Auto unter den Auflieger des Lasters geschoben worden, hieß es weiter. Der 45-jährige Fahrer des Transporters zog nach rechts auf den Standstreifen. Er blieb unverletzt.

Das Auto geriet bei dem Unfall in Brand. Die Flammen griffen auch auf den Auflieger des Lasters über, der mit Kupfergranulat beladen war. Etwa 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpften die Flammen. Es gab außerdem eine starke Rauchentwicklung. 

Unfall auf A3: Fahrtrichtung Nürnberg für Stunden gesperrt

Der verstorbene Autofahrer ist nach Angaben der Polizeisprecherin bisher nicht identifiziert. Wegen der schwierigen Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Nürnberg für mehrere Stunden gesperrt werden.

Ebenfalls ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend an einer Kreuzung auf der B19 ereignet. Hier stießen zwei Autos seitlich zusammen. Alle drei Unfallbeteiligten wurden dabei schwer verletzt. Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema

Kommentare