+
Ein Mann fuchtelte am Steuer seines Wagens mit einer Pistole herum.

Hintergründe unklar

Auf der A3: Mann fuchtelt am Steuer mit Pistole herum - als Polizisten ihn stoppen, finden sie noch mehr

Schrecksekunde für Polizisten auf der A3: Sie stoppten den Fahrer eines Autos, der am Steuer sitzend mit einer Pistole herumfuchtelte. Die große Überraschung kam aber erst noch. 

Marktheidenfeld - Mit einer Pistole am Steuer hat ein Autofahrer in Unterfranken herumgefuchtelt. Die Polizei zog den 53-Jährigen aus dem Verkehr der Autobahn 3 bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) und stellte die Waffe sicher, wie sie am Freitag mitteilte. Einen Schein zum Führen der Schreckschusspistole hatte der Mann nicht. Dafür aber 44 verbotene Ecstasy-Pillen im Auto, welche die Beamten am Donnerstag auch kassierten. Drogen hatte der 53-Jährige keine genommen. Warum er Pistole und Pillen dabei hatte, war zunächst unklar.

dpa

Lesen Sie auch:

Auf B471: 27-Jährige bei Frontalzusammenstoß mit BMW-SUV schwer verletzt

Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?

Maurice K. starb nach brutaler Schlägerei: Urteil gegen Peiniger gefallen - schlimme Details vor Gericht

Meistgelesene Artikel

Entwarnung in Nürnberg und Fürth: Bombe erfolgreich gesprengt und entschärft
Eine Fliegerbombe wurde in Nürnberg gefunden. Betroffene Gebiete in Nürnberg und Fürth wurden evakuiert. Am späten Abend wurde die Bombe erfolgreich gesprengt und damit …
Entwarnung in Nürnberg und Fürth: Bombe erfolgreich gesprengt und entschärft
Junge Mutter wegen Mordes an Baby zu Jugendhaft verurteilt
In Ingolstadt wurde eine junge Mutter für den Mord an ihrem Baby verurteilt. Der genaue Tathergang bleibt jedoch immer noch ungeklärt.
Junge Mutter wegen Mordes an Baby zu Jugendhaft verurteilt
Radfahrer kracht mit Auto zusammen und stirbt - Keiner weiß, wer der Tote ist
Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto in Bamberg ist ein Radfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Nur keiner weiß, wer der Mann war.
Radfahrer kracht mit Auto zusammen und stirbt - Keiner weiß, wer der Tote ist
Mutmaßlicher Täter der Messer-Attacke in Nürnberg „psychisch labil“ - Drohung auf Facebook
Nach der Messerattacke auf eine Frau in Nürnberg hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es gibt erste Informationen zu dem Mann.
Mutmaßlicher Täter der Messer-Attacke in Nürnberg „psychisch labil“ - Drohung auf Facebook

Kommentare