+
Autofahrer stirbt bei Frontalkollision mit Lkw auf der A3.

Durch Betonmauer gerast

Kontrolle verloren: Autofahrer (35) stirbt bei LKW-Unfall

Am Donnerstagmorgen krachte es auf der A3 gleich zwei Mal. Ein Autofahrer kam dabei ums Leben. Weitere Personen wurden verletzt. 

Aschaffenburg - Auf der Autobahn 3 ist ein Autofahrer bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Sattelschlepper ums Leben gekommen. Der Fahrer des Lastwagens hatte am Donnerstagmorgen bei Aschaffenburg die Kontrolle über seinen Transporter verloren, die Betonbegrenzung zwischen den Fahrbahnen durchbrochen und war in den Gegenverkehr gefahren. Wie ein Polizeisprecher sagte, kam für den Fahrer des entgegenkommenden Wagens jede Hilfe zu spät. Der 35-Jährige starb noch am Unfallort.

Auf der Fernstraße hatte zuvor ein Laster innerhalb kurzer Zeit zwei Räder verloren. Der zweite Reifen, der unkontrolliert auf die Fahrbahn rollte, löste wohl den Unfall aus. Ein Lastwagenfahrer konnte noch ausweichen, der dahinter fahrende, 54-jährige Unfallverursacher geriet jedoch ins Schleudern. Er kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Ein weiteres Auto stieß mit dem ersten losgelösten Reifen zusammen. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Sowohl in Richtung Frankfurt am Main als auch in Richtung Würzburg hatten sich nach dem Unfall mehrere Kilometer lange Staus gebildet. Die A3 musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion