Schleuser festgenommen

Polizei stoppt Kleintransporter mit 39 Insassen

Hengersberg - Die Polizei hat auf der A3 bei Hengersberg einen Kleintransporter mit 39 Insassen aus dem Verkehr gezogen. Die Männer, Frauen und Kinder waren von Schleusern in das Fahrzeug gepfercht worden.

Einen Kleintransporter, in dem 39 Menschen eingepfercht waren, hat die Polizei am Samstag im Landkreis Deggendorf gestoppt. In dem Fahrzeug befanden sich auch 16 Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren. Wie die Polizei mitteilte, kontrollierte eine Zollstreife auf einem Autobahnparkplatz der A3 bei Hengersberg das Fahrzeug und entdeckte die 14 Männer, 9 Frauen und 16 Kinder, die in den Transporter gezwängt worden waren und keine Papiere bei sich hatten.

Ersten Erkenntnissen zufolge stammt die Gruppe aus dem Kosovo. Die Polizei brachte die Menschen zunächst in die Polizeidienststelle in Deggendorf. Von dort sollten sie zunächst ins örtliche Zentrum des Roten Kreuzes und dann in eine Münchner Erstaufnahmeeinrichtung gebracht werden. Die beiden Schleuser wurden festgenommen. Sie sollten am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion