Lkw kracht in Anhänger - Fahrer eingeklemmt

Helmstadt - Ein Lastwagenfahrer ist am Dienstag auf der A3 nahe Helmstadt in einen Baustellenanhänger gekracht. Der 26-jährige Fahrer wurde eingeklemmt. Womöglich waren Drogen mit im Spiel.

Auf der Autobahn 3 nahe Helmstadt (Landkreis Würzburg) ist am Dienstagmorgen ein 26-jähriger Lastwagenfahrer in einen Baustellenanhänger mit Warnschild gekracht. Der 26-Jährige, der wahrscheinlich Drogen genommen hatte und deshalb nicht mehr sicher fahren konnte, wurde leicht verletzt.

Nach dem Unfall musste die A3 Richtung Würzburg stundenlang gesperrt werden, der Verkehr staute sich auf mehr als zehn Kilometern Länge. Die Polizei Würzburg konnte die Schadenshöhe zunächst nicht beziffern. Die Feuerwehr brauchte mehr als eine Stunde, um den eingeklemmten 26-Jährigen aus seinem Führerhaus zu befreien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare