Paukenschlag: Europäischer Gerichtshof fällt überraschendes Urteil zu deutscher Pkw-Maut

Paukenschlag: Europäischer Gerichtshof fällt überraschendes Urteil zu deutscher Pkw-Maut
+
Mercedes SLK: In diesem Fahrzeugtyp saß der 20-Jährige bei seinem tödlichen Unfall auf der A3 nahe Regensburg.

Schlimme Szenen für Retter

20-Jähriger stirbt in seinem Luxus-Sportwagen in Ostbayern - A3 lange gesperrt

Ein 20-Jähriger ist in seinem Luxus-Sportwagen von der A3 abgekommen und hat sich mehrmals überschlagen. Er starb noch am Unfallort. Die Autobahn war lange gesperrt.

Update, 11.50 Uhr: Die Polizei Regensburg berichtet nun ausführlich: Am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr kam es auf der A3 zu einem tödlichen Verkehrsunfall. 

Ein 20-jähriger Pkw-Lenker aus dem Landkreis Regensburg war mit einem Mercedes SLK in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Nittendorf verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitplanke. Nach mehreren Überschlägen kam der Mercedes in einem Feld zum Liegen. 

Retter versuchen alles - doch Fahrer (20) stirbt noch neben seinem Mercedes SLK

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der 20-Jährige noch an der Unfallstelle. Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers und der Bergungsarbeiten an der Unfallstelle musste die A3 in Fahrtrichtung Passau zunächst komplett gesperrt werden. 

Die linke Fahrspur konnte jedoch mittlerweile wieder freigegeben werden. Derzeit läuft der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die Verkehrsbehinderungen dürften jedoch noch bis mindestens 10.00 Uhr andauern. 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der 20-Jährige alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Die Unfallermittlungen führt die VPI Regensburg. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle hinzugezogen.

Ebenfalls mit einem Super-Luxussportwagen verunglückte ein 21-jähriger Münchner auf der Mautstraße bei Vorderriß an der Grenze zu Tirol (Merkur.de*).

Erstmeldung, 8.33 Uhr

Nittendorf - Auf der Autobahn 3 bei Nittendorf (Landkreis Regensburg) ist ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall gestorben. Das Auto des 20 Jahre alten Fahrers kam am Morgen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. 

A3/Regensburg: 20-Jähriger stirbt in seinem Auto - Autobahn lange gesperrt

Die Unfallursache war am Morgen noch unklar. Zwischen Nittendorf und Regensburg wurde die A3 in Fahrtrichtung Passau zunächst vollständig gesperrt.

dpa/lby/kmm/mm/tz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: 

Bedrohungslage nahe Regensburg: Mann verschanzt sich in Wohnung mit Waffe

Eine junge Frau wurde am Sonntag Opfer eines massiven sexuellen Übergriffs - und das innerhalb der eigenen Familie. Anschließend flüchtete sie. Die Polizei sucht einen wichtigen Zeugen, wie merkur.de* berichtet.

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrler privat am Berg unterwegs - dieser Umstand rettet anderem Mann das Leben
Ein Urlauber aus Franken brach am Hochstaufen zusammen. Zufällig kamen zwei Feuerwehrler vorbei. Ein Umstand, der dem Mann das Leben rettete.
Feuerwehrler privat am Berg unterwegs - dieser Umstand rettet anderem Mann das Leben
Insekten-Schwarm fällt über Ort in Bayern her - Eichenwald vor Zerstörung
Zu Tausenden bevölkern die schwarzen, haarigen bis zu sieben Zentimeter langen Tierchen Gärten und Häuser und sogar das Freibad in Gunzenhausen:
Insekten-Schwarm fällt über Ort in Bayern her - Eichenwald vor Zerstörung
Frau inszeniert mit Antenne Bayern falschen Polizei-Einsatz: Grund rührt zu Tränen - „Musste auch heulen“
Eine verliebte Frau sorgte am Freitag für einen romantischen Hochzeitsantrag in Erlangen. So inszenierte sie einen falschen Polizei-Einsatz und überraschte so ihren …
Frau inszeniert mit Antenne Bayern falschen Polizei-Einsatz: Grund rührt zu Tränen - „Musste auch heulen“
Urlauber (27) seit Ende Mai vermisst - Bergführer macht schrecklichen Fund auf 1400 Meter Höhe
Ein Franzose war gemeinsam mit seiner Mutter in Bayern im Urlaub. Doch von einer Wanderung am Kehlstein kehrte er nicht zurück. Nun die traurige Gewissheit.
Urlauber (27) seit Ende Mai vermisst - Bergführer macht schrecklichen Fund auf 1400 Meter Höhe

Kommentare