Auf der A3: Zoll schnappt Auto-Dieb aus Österreich

Hunderdorf - Zollbeamte haben auf der A3 im Landkreis Straubing-Bogen einen Auto-Dieb geschnappt. Der junge Mann war mit dem geklauten Audi aus Österreich nach Bayern gefahren.

Zollbeamte hatten gegen 18.25 Uhr auf der A 3 bei Hunderdorf im Landkreis Straubing-Bogen einen Audifahrer überprüft. Weil sich der Mann zunächst nicht ausweisen konnte, wurden weitere Ermittlungen eingeleitet.

Schon bei einer ersten Befragung gab der 23-Jährige aus Vöcklamarkt in Österreich an, das Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes geraubt zu haben. Danach hatte der Mann von einem anderen Auto die Kennzeichen entwendet und an dem geraubten Fahrzeug angebracht. Über den Grenzübergang Suben war der 23-Jährige dann nach Bayern gelangt und wurde hier vom Zoll kontrolliert.

Die Zollbeamten holten sofort nach Bekanntwerden des Falles auch die Beamten der Autobahnpolizei hinzu. Der 23-Jährige wurde festgenommen und zur Dienststelle mitgenommen. Die Recherchen übernahm noch am Abend der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing. In Absprache mit den zuständigen Staatsanwaltschaften in Österreich und Bayern wurde der Mann nach Erledigung aller erforderlichen polizeilichen und strafprozessualen Maßnahmen wieder entlassen. Ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung wurde ebenfalls eingeleitet. Der geraubte Audi wurde sichergestellt.

mm

Meistgelesene Artikel

Zu schnell unterwegs: BMW-Fahrer überschlägt sich und landet in Maisfeld
Wohl weil er zu schnell unterwegs war, ist ein BMW-Fahrer von der Straße abgekommen und nach mehreren Überschlägen unsanft in einem Maisfeld gelandet.
Zu schnell unterwegs: BMW-Fahrer überschlägt sich und landet in Maisfeld
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar

Kommentare