A7 bei Dinkelsbühl

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.

Dinkelsbühl - Wie das Polizeipräsidium in Nürnberg weiter mitteilte, war der Reisebus aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen ein großes Verkehrsschild geprallt und erst dann zum Stehen gekommen. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

An Bord des Busses waren Schüler auf der Rückfahrt von einem Skiausflug, Begleitpersonen und der Fahrer, der ebenfalls leicht verletzt wurde. Eine Begleitperson erlitt eine Gehirnerschütterung und wurde vorsichtshalber mit einem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Klinik gebracht. Die anderen Verletzten wurden in umliegenden Krankenhäusern versorgt. Zur Herkunft der Schüler konnte die Polizei keine Angaben machen. Für die Bergung des Busses wurde die Autobahn in Richtung Würzburg vorübergehend gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Familie gibt die Hoffnung nicht auf
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Familie gibt die Hoffnung nicht auf
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
In Regensburg werden am Mittwochmorgen viele Räder still stehen: Bei Regionalbus Ostbayern wird gestreikt.
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ein Mann in Niederbayern wollte sich nur ein bisschen frisch machen - und griff versehentlich zum Pfefferspray. Für ihn hatte die Episode ein doppelt heftiges Nachspiel.
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.