+
Glatteis sorgt für Massenkarambolage auf der A7 mit insgesamt 29 Verletzten

Autobahn fast zehn Stunden gesperrt

Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen

  • schließen
  • Katharina Haase
    Katharina Haase
    schließen

Auf der A7 bei Kitzingen in Richtung Kassel ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Grund war offenbar Glatteis. 29 Personen wurden teils schwer verletzt.

Video: Glatteis auf der A7 führt zu Massenkarambolage

  • Schwerer Unfall auf der A7 
  • erstes Glatteis führt zu Massenkarambolage
  • mindestens 29 Personen verletzt

Update, 17.40 Uhr: Fast zehn Stunden lang haben Einsatzkräfte die Unfallstelle aufgeräumt, Wracks geborgen und ermittelt. Inzwischen ist die Autobahn wieder frei.

Vollsperrung auf A7: Nach Massencrash bleibt Autobahn weiter gesperrt

Update, 15.50 Uhr: Die Autobahn A7 ist weiter gesperrt. Derweil berichtet das BRK Bayern, wie ein Auto ungebremst in einen Rettungswagen an der Unfallstelle gerast ist. 

„Ein Einsatzfahrzeug des Bayerischen Roten Kreuzes, das als sog. „Helfer vor Ort“ alarmiert und als eines der ersten Fahrzeuge vor Ort war, wurde trotz eingeschaltetem Blau- und Warnblinklicht von einem herannahenden PKW übersehen. Am Einsatzfahrzeug entstand ein schwerer Schaden, von einem Totalschaden wird aktuell ausgegangen. Der ehrenamtliche Helfer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges wurde leicht verletzt.“

Update, 14.59 Uhr: Die Autobahn ist immer noch gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauern an. 

Dem derzeitigen Sachstand nach verunfallten 18 Fahrzeuge und 25 Menschen erlitten leichtere Verletzungen. Eine in ihr Fahrzeug eingeklemmte Frau konnte von der Feuerwehr befreit werden und kam mit schwereren Verletzungen in ein Krankenhaus. 

Drei weitere Unfallbeteiligte brachte der Rettungsdienst ebenfalls mit schwereren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.

Erstmeldung, 08.31 Uhr

Marktbreit - Zu einem Unfall auf Glatteis kam es am Sonntagmorgen (10.11.2019) auf der A7 nahe der Anschlussstelle Marktbreit bei Kitzingen in Fahrtrichtung Kassel. Auf einer Brücke sind hier mehrere Fahrzeuge aufgrund von Glatteis und Nebel kollidiert. Wie inFranken.de berichtet, sollen 18 Fahrzeuge an der Massenkarambolage beteiligt gewesen sein.

Unfall auf A7 bei Marktbreit: Glatteis führt zu Massenkarambolage

Darunter auch zwei Einsatzfahrzeuge der Rettungskräfte, ein Polizeiauto und ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, sagte ein Polizeisprecher dem Portal inFranken.de. Als Unfallursache wird derzeit Blitzeis vermutet, dass sich in der Nacht auf der Mainbrücke Marktbreit gebildet hatte.

Zunächst war gegen 7.20 Uhr am Morgen ein Sprinter in die Leitplanke gekracht. Der Fahrer hatte auf der glatten Fahrbahn offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Die nachfolgenden Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachten nacheinander in die Unfallstelle.

Glatteisunfall auf der A7: 13 Verletzte

Massenkarambolage auf A7: 29 Verletzte

Mindestens 13 Personen wurden durch den Unfall verletzt. Eine Frau erlitt schwerere Verletzungen. Sie wird derzeit noch aus ihrem Wagen befreit, in welchen sie eingeschlossen war. Drei weitere Personen wurden ebenfalls schwerverletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Die übrigen Beteiligten erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

Unfall auf A7 bei Kitzingen: Aktuelle Sperrung bis Vormittag

Die A7 ist in Fahrtrichtung Kassel derzeit voll gesperrt. Die Sperrung wird noch bis voraussichtlich Vormittag anhalten. Zudem ist die Gefahr durch Blitzeis und Nebel noch immer nicht gebannt. Autofahrer sollten deshalb besonders vorsichtig sein. Eine Umleitung über die U45 und die U47 wurde eingerichtet.

Auch an Halloween (31.10) war es auf der A7 zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Betonmischer kippte um - die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn. Im März hatte ein LKW auf der A7 einen Fußgänger tödlich verletzt.  Warum der Mann damals zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war, blieb unklar.

Schreck-Moment in München: Ein Zeuge meldete eine bewaffnete Person. Die Polizei löst Großalarm aus und durchsucht ein Wohnhaus.

Auf der A94 kam es zu einem Unfall zwischen zwei Porsche-Fahrern. Ein 26-Jähriger wurde schwer verletzt.

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Schwabhausen hat am Donnerstagabend auf der Sudetenlandstraße einen 18-jährigen Fußgänger frontal erfasst.

Im bayerischen Bodenkirchen kam es am Samstagvormittag zu einem spektakulären Unfall. Eine 20-jährige Frau überschlug sich mit ihrem Auto - und blieb auf dem Dach liegen.

kah

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viele Kinder bei Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Im Landkreis Traunstein kam es am Donnerstagmorgen (23. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Schulbus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Viele Kinder bei Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Dramatischer SEK-Einsatz in Mindelheim - Mann drohte, „alles in die Luft zu sprengen“
In Mindelheim im Unterallgäu drohte ein Mann, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen. Das SEK der Polizei musste eingreifen. Die komplette Innenstadt wurde abgesperrt.
Dramatischer SEK-Einsatz in Mindelheim - Mann drohte, „alles in die Luft zu sprengen“
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
In Nürnberg kam es am Samstagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. eine Frau konnte nur tot geborgen werden. Falschparker behinderten die Einsatzkräfte.
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Sie wollte nach Österreich - doch dort kam sie vermutlich nicht an: Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer Frau (59) aus dem Landkreis Traunstein.
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 

Kommentare