A73 Bamberg Hirschaid Mercedes Autobahn Unfall Leitplanke Überschlag Bayern
+
Ein schwerer Unfall ereignete sich auf der A73 im Landkreis Bamberg. Ein Mercedes durchbrach die Leitplanke und überschlug sich.

Auf A73

Mercedes überschlägt sich - weil Beifahrerin offenbar in Panik falsch handelte

  • Katarina Amtmann
    VonKatarina Amtmann
    schließen

Im Landkreis Bamberg hat sich am frühen Sonntagmorgen (2. Februar) ein schwerer Unfall ereignet. Ein Mercedes durchbrach die Leitplanke und überschlug sich.

  • Im Landkreis Bamberg hat sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall ereignet.
  • Ein Mercedes verunglückte und durchbrach die Leitplanke.
  • Beim Anblick des Wracks musste mit dem Schlimmsten gerechnet werden.

Update von 10.59 Uhr: Am frühen Sonntagmorgen hat sich ein Mercedes auf der A73 bei Hirschaid überschlagen. Im Wagen befanden sich vier Frauen. Nun gibt es neue Details zum Unfallhergang. Die Beifahrerin hatte offenbar der Fahrerin ins Lenkrad gegriffen, woraufhin der Wagen sich überschlug. 

„Die 26-Jährige bekam wohl Panik - offenbar steuerte ihr die Fahrerin zu weit nach links“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur (dpa) einen Polizeisprecher. Die 19-jährige Fahrerin und die drei weiteren Insassen überstanden den Unfall leicht verletzt. Das Auto ist allerdings ein Totalschaden.

A73/Hirschaid: Mercedes durchbricht Leitplanke und überschlägt sich

Erstmeldung vom 2. Februar, 9.07 Uhr: 

Hirschaid - Ein schwerer Unfall hat sich am frühen Sonntagmorgen (2. Februar) im Landkreis Bamberg ereignet. Eine Frau stand mit ihrem Auto an der Anschlussstelle Hirschaid auf dem Beschleunigungsstreifen und wollte auf die A73 in Richtung Bamberg auffahren. 

A73/Hirschaid: Mercedes kommt ins Schleudern und überschlägt sich

Sie beobachtete im Seitenspiegel den Verkehr und sah ein Fahrzeug, das bereits blinkte, um die Spur zu wechseln. Sie fuhr deshalb auf die Autobahn auf.

Der nachfolgende Mercedes, in welchem vier Frauen zwischen 18 und 26 Jahren saßen, kam aus bislang unbekannten Gründen auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Unter einer Brücke durchbrach der Wagen die Außenschutzplanke und überschlug sich. 

Schlimme Bilder: Mercedes überschlägt sich - beim Anblick muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden

A73 Bamberg Hirschaid Mercedes Autobahn Unfall Leitplanke Überschlag Bayern
A73 Bamberg Hirschaid Mercedes Autobahn Unfall Leitplanke Überschlag Bayern
A73 Bamberg Hirschaid Mercedes Autobahn Unfall Leitplanke Überschlag Bayern
A73 Bamberg Hirschaid Mercedes Autobahn Unfall Leitplanke Überschlag Bayern
Schlimme Bilder: Mercedes überschlägt sich - beim Anblick muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden

A73/Landkreis Bamberg: Leitplanke wickelt sich nach Unfall um Mercedes

Der Zusammenprall war so heftig, dass die Leitplanke aus den Verankerungen gerissen wurde und sich schließlich um den Mercedes wickelte. Der Wagen wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Wie die Foto-Agentur News5 berichtet, war beim Anblick des Wracks mit dem Schlimmsten zu rechnen. Die vier Frauen blieben jedoch nahezu unverletzt. Sie kamen trotzdem vorsorglich ins Krankenhaus, um die leichten Verletzungen zu behandeln.

Um das Fahrzeug bergen zu können, flexte die Feuerwehr die Leitplanke ab. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zu Folge auf rund 50.000 Euro.

Auf der Staatsstraße 2190 in Kulmbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein BMW überschlug sich nach einem Überholmanöver. Ein Mann wurde eingeklemmt. Auf der A8 bei Neukirchen hat sich ebenfalls ein schwerer Unfall ereignet. Ein Auto überschlug sich. In ihm saß eine Familie mit zwei Kindern. FC-Bayern-Fan Marcus (13) starb bei einem Unfall im Landkreis Pfaffenhofen. Nun erhielt sein Vater Post vom Verein.

Ein 79-Jähriger verliert in der Bamberger Innenstadt die Kontrolle über seinen Wagen. Er kommt von der Straße ab und erwischt eine Gruppe von Menschen, darunter auch Kinder. 

Auf der A9 verursachte ein alkoholisierter Audi-Fahrer einen Unfall mit zwei Schwerverletzten.

Alle Nachrichten rund um Bayern lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare