Kilometerlange Staus

A73: Rettungseinsatz führt zu Unfall auf Gegenfahrbahn

Nürnberg - Ein Rettungseinsatz auf der Autobahn A73 hat zwei Autofahrer auf der Gegenfahrbahn so sehr abgelenkt, dass es zu einem Auffahrunfall kam. In der Folge kam es zu kilometerlangen Staus.

Bei einem dramatischen Rettungseinsatz auf der Autobahn 73 bei Nürnberg ist es zu einem Auffahrunfall auf der Gegenfahrbahn gekommen. Weil sein Beifahrer plötzlich schwer erkrankt war, hatte ein Autofahrer am Samstag sein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen abgestellt und einen Notarzt alarmiert, wie ein Polizeisprecher sagte. Während der Hubschrauber landete und ein Notarzt vergeblich versuchte, den Beifahrer zu retten, fuhren auf der Gegenseite zwei Kleinwagen ineinander und stießen gegen ein dort auf dem Standstreifen abgestelltes Polizeiauto. In beide Fahrtrichtungen kam es den Angaben nach zu kilometerlangen Staus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare