+
Ein Sattelschlepper zerstörte auf der A8 einen Wohnwagen völlig

Auto stand auf dem Standstreifen

Sattelzug schlitzt bei Unfall auf A8 Wohnwagen auf - Familie mit Baby sitzt im Fahrzeug

  • schließen

Schwerer Unfall auf der A8: Bei Friedberg schlitzte ein Sattelschlepper einen Wohnwagen auf. Im Fahrzeug saß eine Familie mit Baby.

Friedberg - Am Dienstagmorgen hat sich auf der A8 bei Friedberg in Richtung München ein schwerer Unfall ereignet. Ein Auto mit angehängtem Wohnwagen stand gegen 5.45 Uhr auf dem Standstreifen, da es eine Panne hatte. 

Es war mit Warnblinkanlage und Warndreieck gesichert. Die Familie, Mutter, Vater und ein kleines Baby (vier Monate) saßen noch im Wagen, wie die Augsburger Allgemeine berichtet. 

A8/Friedberg: Trümmerteile fliegen umher

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Sattelzug von der rechten Spur ab und krachte in den Wohnwagen. Trümmerteile des Wohnwagens flogen durch die Windschutzscheibe des Sattelzuges. 

Dort saß kein Beifahrer - zum Glück, wie ein Polizeisprecher der Augsburger Allgemeinen mitteilte: "Hätte dort ein Beifahrer gesessen, wäre dieser wohl mindestens schwer verletzt." 

Ein besonders tragischer Verkehrsunfall ereignete sich im Unterallgäu: Werdende Eltern krachten in einen Lkw. Ihr Baby verstarb später im Krankenhaus.

A8/Friedberg: Sattelzug kracht in Wohnwagen - Familie bleibt unverletzt

Auch die Familie blieb ersten Erkenntnissen nach unverletzt, kam aber vorsorglich ins Krankenhaus. "Heute waren viele Schutzengel unterwegs", sagte der Sprecher der Zeitung weiter. Die rechte und mittlere Fahrbahn mussten für rund eine Stunde gesperrt werden, der Verkehr staute sich jedoch noch über Stunden.

Auf der A8 bei Friedberg kam es erst kürzlich zu einem schlimmen Unfall. Ein VW Sharan fuhrt auf einen Lastwagen auf. (Merkur.de*) Auch auf der A96 bei Landsberg hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Dabei geriet ein 31-Jähriger mit seinem BMW unter einen LKW und wurde mitgeschleift. Bei einem Unfall bei Vilsbiburg ist ein Mann tödlich verunglückt. Die Feuerwehr brauchte lange, um den Toten aus seinem zerstörten Wagen zu befreien.

Bei einem tragischen Unfall im Landkreis Kelheim ist ein 22-jähriger Fußballspieler ums Leben gekommen, berichtet Merkur.de*. Kürzlich kam es auf der A9 auf Höhe Sophienberg zu einem schweren Unfall. Ein Lkw krachte in ein übervolles Wohnmobil, es gab mehrere Verletzte. Auch auf der A8 bei Holzkirchen ereignete sich ein schwerer Unfall, wie Merkur.de* berichtet.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Szenen auf Bundesstraße: Autos gegen Lastwagen geschleudert - 20-Jähriger tot
Ein schwerer Verkehrsunfall passierte auf der Bundesstraße 16 bei Burgheim. Zwei Autos stießen zusammen und krachten dann in einen Lastwagen. Ein 20-Jähriger stirbt. 
Schreckliche Szenen auf Bundesstraße: Autos gegen Lastwagen geschleudert - 20-Jähriger tot
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - am Wochenende wird es richtig eisig
Wetter in Bayern: Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter im Freistaat. Es drohen vielerorts Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - am Wochenende wird es richtig eisig
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
In Nürnberg wurden zwei Jugendliche zwei Jugendliche von einer S-Bahn überrollt - nachdem sie geschubst wurden. Nun stehen die beiden Angeklagten vor Gericht.
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht

Kommentare