1. Startseite
  2. Bayern

A9 nach Unfall gesperrt: Auto touchiert Milchlaster und überschlägt sich - Mann in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Der Opel des Ehepaars überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.
Der Opel des Ehepaars überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. © NEWS5 / Fricke

Nach einem Unfall mit einem Opel und einem Lkw ist die A9 am Sonntagabend gesperrt. Das Auto des Ehepaars überschlug sich - beide Insassen verletzten sich schwer.

Update vom 2. Januar, 17.58 Uhr: Nach einem schweren Unfall auf der A9, bei dem ein Ehepaar schwer verletzt wurde (siehe Erstmeldung), ist die Unfallaufnahme abgeschlossen. „Die Vollsperrung wird in Kürze aufgehoben“, twitterte die Polizei Oberfranken um kurz vor 18 Uhr. Der Stau sollte sich dann langsam wieder auflösen.

Erstmeldung vom 2. Januar, 16.50 Uhr: Münchberg - Bei einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Milchlaster sind auf der Autobahn A9 in Oberfranken zwei Menschen schwer verletzt worden. Es handelt sich um ein Ehepaar, beide sind 53 Jahre alt. Der Mann schwebe in Lebensgefahr und sei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Die A9 ist in Fahrtrichtung Norden derzeit vollgesperrt.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Unfall auf der A9: Auto touchiert beim Überholen Lkw und überschlägt sich

Der Pkw habe am Sonntagnachmittag beim Überholen den Lkw touchiert. Der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Fahrer des Milchlasters blieb unverletzt. Die Unfallstelle war am frühen Sonntagabend voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Münchberg-Nord abgeleitet, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk unterstützen die Verkehrspolizei Hof bei den Absperrmaßnahmen und Aufräumarbeiten.

Die Polizei geht davon aus, die Sperrung am frühen Abend aufheben zu können. Warum der Pkw nahe der Anschlussstelle Münchberg-Nord den Lkw touchiert hat, war noch unklar. (tkip/dpa)

Auch interessant

Kommentare