Auf der A 93

Gastransporter kracht in Gegenverkehr: Ein Toter

Weiden - Ein Gefahrgut-Transporter mit Flüssiggas ist auf der Autobahn 93 in den Gegenverkehr geschleudert. Ein Autofahrer wurde getötet, mehrere Menschen wurden verletzt.

Das teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Der mit 20 Tonnen Flüssiggas beladene Transporter sei gegen 17.40 Uhr in der Nähe von Weiden wohl wegen eines Reifenplatzers gegen ein Auto geschleudert, habe die Mittelleitplanke durchbrochen und sei auf der Gegenfahrbahn umgekippt. Mehrere Autos krachten in den Lkw.

Ein Autofahrer kam dabei ums Leben, ein Ehepaar erlitt schwerste Kopfverletzungen. Der Lkw-Fahrer wurde im Fahrerhaus eingeklemmt und mittelschwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Explosionsgefahr bestehe nicht - der Tank sei unbeschädigt, sagte der Polizeisprecher. Die Autobahn werde bis nach Mitternacht gesperrt bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Friederike in Bayern: Züge drosseln Tempo - Schul-Dach droht abzuheben - Lkw von Straße gefegt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Friederike in Bayern: Züge drosseln Tempo - Schul-Dach droht abzuheben - Lkw von Straße gefegt
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare