Danach lief Diesel in den Grünstreifen

Auf der A96: Lkw kracht durch Mittelleitplanke

Memmingen - Ein ins Schleudern geratener Lastwagen ist auf der Autobahn München - Lindau bei Memmingen durch die Mittelleitplanke gekracht und auf der Gegenfahrbahn liegen geblieben.

Der 64-jährige Fahrer sei am Freitag kurz nach Mitternacht bei einem Bremsmanöver nach dem Kohlbergtunnel ins Schleudern geraten, teilte die Polizei mit. Er kam mit leichten Verletzungen davon, ein nachfolgendes Auto wurde von Wrackteilen beschädigt. Am Lastzug entstand Totalschaden.

Aus dem leckgeschlagenen Tank lief Diesel in den Grünstreifen. Mit Hilfe von Baggern versuchten Feuerwehren, ein Durchsickern ins Grundwasser zu verhindern. Die Autobahn Richtung München war am Nachmittag noch gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Richter und Staatsanwälte in Bayern dürfen in Verhandlungen weiterhin keine Kopftücher tragen.
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten
Eine Ladung mit 500 Radlerkisten war in einer Kurve auf die Fahrbahn gekippt und verursachte einen Biersee am Kreisverkehr.
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten

Kommentare