A96: Sechs Stunden nach Unfall gesperrt

Kaufbeuren/Kempten - Drei verletzte Menschen, rund 150.000 Euro Sachschaden und eine sechs Stunden lang gesperrte Autobahn sind die Bilanz eines Lkw-Unfalls.

Wegen eines querstehenden Sattelzuges ist die Autobahn München-Lindau (A 96) in Fahrtrichtung Memmingen sechs Stunden lang gesperrt worden. Ein 25 Jahre alter Autofahrer aus Italien war am Sonntagabend langsam auf der schneebedeckten rechten Spur gefahren. Wie die Polizei am Montag in Kempten mitteilte, wollte der Fahrer des Sattelzuges den Wagen überholen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Gespann. Der Lkw prallte gegen die Mittelleitplanke und zurück auf die Fahrbahn.

Das Auto wurde nach rechts abgedrängt, beide Fahrzeuge blieben auf Höhe der Anschlussstelle Kaufbeuren/Jengen liegen. Der Fahrer des Lastwagens musste aus der völlig zerstörten Fahrerkabine befreit werden und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, ebenso sein Beifahrer. Beide stammen aus Portugal, der Sattelzug aus Spanien. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden von rund 150 000 Euro. Die A96 blieb bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare