Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Unfall glimplich verlaufen

A96: Unfall mit 70-jährigem Geisterfahrer

Landsberg - Großes Glück hatte am Samstag Nachmittag ein Ehepaar aus dem Landkreis Ravensburg. Auf der Autobahn A96 bei Landsberg stießen sie mit einem Geisterfahrer zusammen. Es gab nur einen Leichtverletzten.

Das Ehepaar war gegen 15.45 Uhr auf der A 96 von München kommend in Richtung Lindau unterwegs, als ihnen ein Mercedes auf der linken Fahrspur der Autobahn entgegenkam und mit ihrem VW Passat zusammenstieß. Da der VW Passat teilweise auf die rechte Fahrspur ausweichen konnte, kamm es nicht zu einem Frontalzusammenstoß. Der entgegenkommende Mercedes erfaßte das Fahrzeug lediglich auf der linken Seite, weshalb der Fahrer des Passats nur leicht verletzt wurde. Seine Ehefrau blieb - wie auch der Falschfahrer - unverletzt.

Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, befuhr der 70-jährige Mercedesfahrer die A96 München-Lindau bereits seit der Anschlußstelle Buchloe-West entgegen der Fahrtrichtung.

Auf seiner Fahrt Richtung Landsberg konnten mehrere Fahrzeuge dem Geisterfahrer, der ihnen auf der linken Spur entgegenkam, ausweichen und per Handy die Polizei alarmieren. Erst zwischen den Anschlußsstellen Buchloe-Ost und Landsberg wurde die Fahrt des 70jährigen Mannes aus dem Landskreis Mindelheim durch den Unfall jäh beendet.
 
Bei dem Geisterfahrer, der völlig geistensabwesend erschien, wurde der Führerschein sichergestellt. Eine Blutuntersuchung soll nun zeigen, ob der 70jährige unter Altersdemenz litt oder Medikame eingenommen hatte, die seine Fahrtüchtigkeit beeinflussten.

Die Autobahn München-Lindau musste zur Unfallaufnahme kurzfristig total gesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare