+
Die Feuerwehren Landquaid und Hausen mussten ein brennendes Auto auf der A93 löschen. 

Vollbrand

Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt

Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 

Abensberg - Der Feuerwehr ist am frühen Mittwochmittag auf der A93 (München-Regensburg) ein brennendes Mercedes gemeldet worden. Als die Feuerwehrkräfte dort eintrafen, stand das Auto bereits im Vollbrand.

Brennendes Auto bei Abensberg - Ursache unklar

Gegen 13 Uhr erreichten die Feuerwehren aus Langquaid und Hausen den brennenden Mercedes Kombi, der auf dem Standstreifen parkte. Zwei Atemschutztrupps begannen mit den Löscharbeiten und hatten die Flammen nach wenigen Minuten abgelöscht. Große Rauchwolken waren aber die Folge.

Während des Einsatzes war die Autobahn in Richtung München komplett gesperrt. Die Insassen konnten das Auto noch rechtzeitig verlasen und kamen mit dem Schrecken davon. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar.

Lesen Sie auch: 300.000 Euro Schaden, als ein Feuerwehrauto in der Wache in Brand gerät.

sab

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz an Klinik in Deggendorf: Geiselnahme - Täter überwältigt
Polizei-Großeinsatz an einer Klinik in Deggendorf: Dort ist es am Freitag zu einer Geiselnahme gekommen. Wir berichten im Newsticker.
SEK-Einsatz an Klinik in Deggendorf: Geiselnahme - Täter überwältigt
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Nach dem Schnee-Chaos in Bayern könnte es in den nächsten Tagen neue Probleme geben. Dauerfrost ist vorhergesagt. Kommt der Kälte-Hammer?
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Auf der A3: Mann fuchtelt am Steuer mit Pistole herum - als Polizisten ihn stoppen, finden sie noch mehr
Schrecksekunde für Polizisten auf der A3: Sie stoppten den Fahrer eines Autos, der am Steuer sitzend mit einer Pistole herumfuchtelte. Die große Überraschung kam aber …
Auf der A3: Mann fuchtelt am Steuer mit Pistole herum - als Polizisten ihn stoppen, finden sie noch mehr
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
Eine „Antenne-Bayern“-Wetterexpertin hat eine Aufforderung an Skifahrer abseits der Pisten gerichtet. Auch Ski-Star Felix Neureuther hat sich nun geäußert.
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein

Kommentare