Polizeieinsatz in Tegernseer Rosenstraße: Ladeninhaber offenbar nach Razzia festgenommen 

Polizeieinsatz in Tegernseer Rosenstraße: Ladeninhaber offenbar nach Razzia festgenommen 
+
Ein Sandkerwa-Archivfoto aus dem Jahr 2010.

Wird in Bamberg heuer wieder eine Sandkerwa gefeiert?

Abgesagtes Riesen-Volksfest: Es gibt neue Hoffnung

Zur Enttäuschung vieler Einheimischer und Gäste hatten die Organisatoren im vergangenen Jahr die traditionsreiche Sandkerwa in Bamberg abgesagt. Für 2018 schaut es gut aus.

Bamberg - Im Sommer 2018 soll es aber wieder ein Volksfest inmitten der Bamberger Altstadt geben. Zumindest der Stadtrat hat die Weichen dafür gestellt und ein Konzept präsentiert. Das letzte Wort hat aber der Bürgerverein, der die Sandkerwa traditionell veranstaltet. Seine Entscheidung zur Zukunft des Festes verkündet der Verein am Mittwoch (09.00 Uhr).

Die ehrenamtlichen Organisatoren hatten die Sandkerwa 2017 vor allem wegen finanzieller Risiken abgesagt - und auch die gestiegenen Sicherheitsanforderungen als Grund genannt.

Der Stadtrat hatte Mitte Dezember mit großer Mehrheit beschlossen, dass sich die Kommune an den Kosten des Festes beteiligt. Die Sandkerwa gehört zu den bekanntesten Traditionsfesten in Bayern. In den vergangenen Jahren kamen an fünf Tagen rund 300 000 Besucher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Großbrand wütet in Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg - schwere Schäden
Am Montagmorgen brach ein Großfeuer im Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg aus. Der Ort ist geschockt. Die Schäden sind noch nicht absehbar. Die Kripo ermittelt.
Großbrand wütet in Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg - schwere Schäden
Lebensgefährliche Bedingungen: Schleuser weichen auf neue Route aus
Vermutlich um Kontrollen zu umgehen, weichen Schleuser auf neue Routen aus. Und das mit gefährlichen Folgen für die Migranten.
Lebensgefährliche Bedingungen: Schleuser weichen auf neue Route aus
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Den Rettungskräften muss sich sich ein grausames Bild geboten haben: In der Nähe von Biburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein 19-Jähriger in seinem Auto …
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto

Kommentare