Falschbeurkundung in 86 Fällen

Abiturnoten geschönt - Strafbefehl gegen Schulleiter

Coburg - Er soll ich 86 Fällen Abiturnoten geschönt haben. Deswegen wurde gegen den Schulleiter eines Gymnasiums in Coburg nun Strafbefehl erlassen.

Dem Mann werde Falschbeurkundung im Amt in 86 Fällen zur Last gelegt, sagte Justizsprecher Christian Pfab am Montag in Coburg. Er bestätigte einen Bericht der Tageszeitung „Fränkischer Tag“ (Montag). Der Mann soll beim Abitur 2013 die Bewertung aller Deutscharbeiten um einen Punkt nach oben korrigiert haben. Nach einer anonymen Anzeige hatte das Kultusministerium den Fall untersucht.

Dieses kam zu dem Schluss, dass der Direktor zwar fachlich richtig gelegen habe. Die Notenänderung hätte jedoch in der Lehrerkonferenz beschlossen werden müssen. Die Noten der Schüler blieben unverändert. Das Amtsgericht Coburg geht dagegen davon aus, dass der Schulleiter „in einer rechtlich erheblichen Tatsache falsch beurkundet“ hat. Legt er keinen Widerspruch ein, muss er eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare