+
Ein Slowene (24) hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein Rad ab: Und zwar abmontiert bevor er seinen 40-Tonner in Schräglage über die A8 fuhr.

Rad abmontiert: Lkw fährt mit Schräglage auf A8

Rosenheim - Dieser Slowene (24) hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein Rad ab: Und zwar abmontiert bevor er seinen 40-Tonner in Schräglage über die A8 fuhr. Bis ihn die Polizei erwischte. 

Laut Polizei fuhr der Slowene relativ unbekümmert mit seinem 40-Tonnen-Lkw auf der A 8 in Richtung Salzburg. Als die Beamten der Verkehrspolizei Rosenheim den auffällig in Schräglage fahrenden Sattelzug kontrollierten, trauten sie ihren Augen nicht. Am voll beladenen, 20 Tonnen schweren Drei-Achs-Auflieger fehlte rechts ein komplettes Rad.

Nach einem Radlagerdefekt hatte der Fahrer es zuvor einfach abmontiert. Die Achse hatte er kurzerhand mit einem Spanngurt hochgebunden.

Drei Stunden fuhr er mit dem Laster in Schräglage schon auf der Autobahn, bevor die Polizei den unsicheren Brummi an der Ausfahrt Rosenheim aus dem Verkehr zog.

Erst nachdem der Laster ordentlich repaiert war, durfte der Slowene seine Fahrt fortsetzen. Außerdem mußte er einen erheblichen Geldbetrag - die Polzei nennt keinen genauen Betrag - als Sicherheitsleistung hinterlegen.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare