+
Die beiden Mädchen wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen.

Granitplatte trennt Mädchen (14) Arm ab

Aicha vorm Wald - Eine abrutschende Steinplatte hat am Montag in einem Granitwerk in Aicha vorm Wald (Landkreis Passau) zwei Mädchen schwer verletzt. Einer wurde der Unterarm abgerissen.

Die beiden 13 und 14 Jahre alten Mädchen hatten sich in einer nach oben offenen Granitwanne aufgehalten, über der eine ein Meter breite und vier Meter lange Steinplatte lag. Wie die Polizei in Straubing mitteilte, gab die ein Meter hohe Wanne plötzlich unter der Last nach und brach auseinander. Dabei klemmte die aufliegende Granitplatte die beiden Jugendlichen ein.

Die 13-Jährige zog sich bei dem Unfall offene Beinverletzungen zu, der 14-Jährigen wurde der linke Unterarm abgetrennt. Die beiden wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. Fünf weitere Jugendliche, die zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Granitplatte gesessen hatten, blieben unverletzt.

Der Parkplatz hinter dem Granitwerk gilt als heimlicher Spielplatz für Kinder.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Weniger Verkehrstote als im Jahr 2017 gab es in Bayern seit Beginn der Unfallaufzeichnung noch nie. Aber: Nicht alle Werte sind positiv, wie Innenminister Joachim …
Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Die bayernweite Grippewelle macht auch vor Gotteshäusern nicht Halt. In Weiden hat ein Pfarrer wegen der Ansteckungsgefahr nun zu einem drastischen Mittel gegriffen.
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Die Schlösser, Burgen und Residenzen in Bayern stehen für die Tradition des Freistaats und gehören noch immer zu den größten Touristenattraktionen.
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt

Kommentare