Kempten

Abschiebung von Salafisten kann Wochen dauern

Kempten - Die geplante Abschiebung eines Kemptener Salafisten in die Türkei kann noch einige Wochen dauern. Zuvor nämlich sind noch einige bürokratische Vorgänge notwendig.

Wie das bayerische Innenministerium am Dienstag mitteilte, muss zunächst die zuständige Ausländerbehörde eine Ausweisungsverfügung erlassen. Danach habe der Mann die Möglichkeit, dagegen zu klagen.

Der 22-jährige Türke, der in einem Interview das Köpfen der Feinde Allahs gerechtfertigt hatte, war in der vergangenen Woche festgenommen worden. Er steht seit eineinhalb Jahren im Fokus der Polizei und stellt laut Innenminister Joachim Herrmann (CSU) eine erhebliche Gefahr für die Sicherheit Deutschlands dar. Nach Vorführung beim Haftrichter wurde der Kemptener in die bayerische Abschiebehaftanstalt nach Mühldorf am Inn gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare