+
Feuerwehrmänner beim abgestürzten Flugzeug.

Absturz: Drei Insassen weiter in Lebensgefahr

Landshut/Straubing - Nach dem Absturz eines Motorsportflugzeugs bei Landshut schweben drei Insassen weiter in Lebensgefahr. Für eine Frau (37) gibt es Entwarnung.

Lesen Sie dazu auch:

Motorflugzeug stürzt ab - vier Schwerstverletzte

Nach dem Absturz eines Motorflugzeugs nahe des Sportflugplatzes Ellermühle bei Landshut in Niederbayern ist eine 37 Jahre alte Frau außer Lebensgefahr. Die drei weiteren Insassen - der 66-jährige Pilot, ein achtjähriger Bub und sein 55 Jahre alter Vater - schwebten jedoch weiter in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern am Sonntag. Die einmotorige Cessna war am Ostersamstag kurz vor der Landung am Sportflughafen Ellermühle aus bislang unbekannter Ursache abgestürzt. Kurz zuvor hatte der Pilot Motorprobleme gemeldet. Zeugen berichteten, dass sie Triebwerksaussetzer gehört hatten. 

Flugzeugabsturz in Ellermühle

Flugzeugabsturz in Ellermühle

Das Flugzeug war am frühen Nachmittag vom Sportflughafen in Ellermühle gestartet. Rund eine Stunde später wollte der Pilot die Maschine wieder auf demselben Flughafen landen. Im Landeanflug stürzte das Flugzeug jedoch plötzlich in ein Feld, überschlug sich und wurde über eine Staatsstraße geschleudert. Auf der anderen Seite der Straße kam das Flugzeug auf den Tragflächen zum Liegen. Ein Großaufgebot von Polizei und Rettungskräften barg die Verletzten und transportierte sie mit Hilfe mehrerer Rettungshubschrauber in Krankenhäuser. Die Staatsstraße musste mehrere Stunden lang gesperrt werden. Auch der Flugbetrieb in Ellermühle war zeitweise ausgesetzt.

Ein Bluttest habe keine Hinweise auf Drogen oder Alkohol bei dem Piloten gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Die Maschine gehörte der Frau des Piloten - diese befand sich jedoch nicht an Bord. Erst vor drei Wochen war das Flugzeug gewartet worden. Das Wrack wurde nach München gebracht, wo es von Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung geprüft wird. Auch die Kriminalpolizei Landshut ermittelt.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare