+
Im vergangenen Sommer stürzte ein Kampfjet in Oberfranken ab. Dabei lief Kerosin in den Boden.

Untersuchungen in Nordbayern

Absturz von US-Jet: Grundwasser nicht belastet 

Creußen - Vergangenen Sommer stürzte ein Kampfjet in Oberfranken ab. Tausende Liter Kerosin gelangten in den Boden. Nun sind die Untersuchungen beendet.

Nach dem Absturz eines US-Kampfjets im Grenzgebiet zwischen Oberfranken und der Oberpfalz im vergangenen Sommer müssen sich die Anwohner nicht länger Sorgen um ihr Trinkwasser machen. Die durch den Absturz freigesetzten Schadstoffe Kerosin, BTEX und Hydrazin seien nicht in das Grundwasser eingedrungen, teilte das Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab am Montag das Ergebnis entsprechender Untersuchungen mit.

Im Absturzbereich sei erst eine etwa 31 Meter tief liegende Schicht aus Sandsteinen wasserführend, hieß es zur Erläuterung. Nach dem Absturz seien die Schadstoffe rund sieben Meter tief in den darüberliegenden, gering durchlässigen Tonstein verfrachtet worden. Zur Sicherheit soll in etwa einem Jahr eine weitere Kontrolluntersuchung des Grundwassers erfolgen.

Der F-16-Kampfjet der US-Luftwaffe war im vergangenen August in einem schwer zugänglichen Waldstück nahe der Ortschaften Creußen und Engelmannsreuth abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten und erlitt nur leichte Verletzungen. Bei dem Absturz wurde der Boden durch mehrere Tausend Liter Kerosin und durch einige Liter des Raketentreibstoffs Hydrazin verunreinigt. Der Boden wurde inzwischen saniert, 4400 Tonnen Erdreich wurden entfernt.

Lesen Sie zu diesem Thema außerdem:

Kampfjet-Absturz: Mehr als 70 Anträge auf Entschädigung gestellt

Kampfjet-Absturz: Ermittlungen dauern bis zu drei Monate

Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.