+
Laut Feuerwehr brannte die kleine Holzhütte, die im Garten nahe dem Einfamilienhaus stand, völlig aus.

Acht Hunde verbrennen in Holzhütte

Mertingen - Tier-Drama: Acht Hunde sind am Sonntag bei einem Brand in einer Holzhütte in Mertingen (Kreis Donau-Ries) verendet. Eine elektrische Heizdecke hatte dort nach Angaben der Polizei Augsburg Feuer gefangen.

Wegen der klirrenden Kälte hatte der Halter sie für zwei die Jack Russel Terrier Mischlings-Hunde und deren sechs Welpen auf dem Boden ausgelegt. Die kleine Holzhütte, die im Garten nahe dem Einfamilienhaus stand, brannte völlig aus. Die Tiere hatten keine Chance. Warum die Heizdecke in Flammen aufging, war zunächst unbekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare