Acht Jahre falsche Papiere: Iraker geschnappt

Rosenheim - Acht Jahre lang schlug sich ein Mann mit gefälschten Papieren durchs Leben. Doch nun flog der Schwindel des Irakers auf. 

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der 43-Jährige am Donnerstag im Nachtzug von Verona Richtung München nahe Rosenheim festgenommen. Er hatte bei der Kontrolle nur ein Visum für Italien vorzeigen können.

In seinem Gepäck fanden die Polizisten einen irakischen Reisepass und einen internationalen Führerschein. Beide waren gefälscht. Stempel und Visa im Pass zeigten, dass der Mann ihn bereits seit mindestens acht Jahren benutzt hatte. Der Iraker wurde nach Italien zurückgeschickt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen illegaler Einreise und Verschaffens falscher amtlicher Ausweise eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
Nach den Unwettern vom Freitagabend ist klar: Neben großen Schäden in den niederbayerischen Wäldern hat es auch die Bauern hart getroffen: Sturm und Hagel haben große …
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
20 Männer haben sich am Sonntagabend am Nürnberger Hauptbahnhof eine Massenschlägerei geliefert - unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Fußballfans. Die Polizei …
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet

Kommentare