+

Acht Brände gelegt: Feuerteufel von Bad Kissingen gesteht

Bad Kissingen - Beim Löschen klickten die Handschellen: Der Feuerteufel (22) von Bad Kissingen - ein örtlicher Feuerwehrmann - hat gestanden. Sein Motiv:  

Lesen Sie dazu auch:

Feuerteufel von Bad Kissingen ist Feuerwehrmann

Ein Feuerwehrmann hat acht Brandstiftungen im Landkreis Bad Kissingen gestanden. Der 22-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft. Ein konkretes Motiv für seine Taten gab er bei seiner Vernehmung nicht an, die Ermittler vermuten aber, “dass ihn das Gemeinschaftserlebnis bei den Löscharbeiten fasziniert haben dürfte“, teilte die Polizei in Würzburg am Freitag mit.

Der mutmaßliche Brandstifter wurde am Mittwochabend, als eine Feldscheune nahe Wollbach brannte, gefasst. Der 22-Jährige hatte bei den Löscharbeiten mitgeholfen und bei der Polizei später gestanden, das Feuer selbst gelegt zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare