Eine Woche später

Unfall im Freibad: Achtjährige stirbt

Himmelkron - Knapp eine Woche nach einem Freibad-Unfall ist ein achtjähriges Mädchen gestorben. Es war während einer Übungsstunde leblos im Wasser gefunden worden.

Das Kind war am vergangenen Dienstag leblos im Wasser gefunden worden. Es starb nach Polizeiangaben am Montag im Krankenhaus. Zur Unglücksursache wollten sich die Ermittler zunächst nicht äußern. Nach Medienberichten war es im Freibad während einer Übungsstunde einer Mädchengruppe mit 12 bis 15 Kindern zu dem Unglück gekommen. Das Mädchen sei in einem unbeobachteten Moment untergegangen, konnte aber von den Betreuern zunächst wiederbelebt werden. Seitdem habe es im Koma gelegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau läuft auf Straße und wird vor Augen ihres Mannes getötet
Eichstätt - Sie wollte eigentlich nur eine Bundesstraße überqueren. Doch dabei wurde eine Frau auf der B13 getötet. Ihr Mann musste alles mit ansehen.
Frau läuft auf Straße und wird vor Augen ihres Mannes getötet
Faschingsbrauch: Mittenwald wirft die Weibermühle an
Die einen gehen fremd oder sind alt, die anderen kochen nur per Thermomix. Deshalb landet in Mittenwald so manche Frau in der Weibermühle, wo sie gemahlen wird – und als …
Faschingsbrauch: Mittenwald wirft die Weibermühle an
Hofleuchten aus dem Allgäu: Die Lampenschmiede
Görisried - Eine Allgäuer Familie baut in ihrer Schmiede alte Hoflampen nach, wie sie früher auf fast jedem Hof leuchteten. Die anstrengende, aber ehrliche Arbeit hat …
Hofleuchten aus dem Allgäu: Die Lampenschmiede
Bauanträge in Bayern brechen ein: Flaute bei der Windkraft
Seitdem die Kommunen die Planungshoheit bei der Windkraft haben, werden in Bayern deutlich weniger Anlagen gebaut. Manches deutet darauf hin, dass es bald so gut wie …
Bauanträge in Bayern brechen ein: Flaute bei der Windkraft

Kommentare