Kontodaten verlangt

Achtung Bayern: Wenn Ihnen Finanzamt Geld anbietet - Mail nicht öffnen!

Betrüger versuchen derzeit mit gefälschten Mails an die Kontodaten der Bayern zu gelangen. Als Absender geben sie dabei das Bundesfinanzministerium an.

München - Das Bayerische Landesamt für Steuern warnt am Donnerstag: Betrüger wollen an die Kontodaten der Bayern. Im Betreff werde die Erstattung eines Guthabens angekündigt. Dazu sollten die Empfänger der Mail auf einen Link klicken und online ihre Kontodaten aktualisieren, da der Versuch der Steuerrückzahlung angeblich fehlgeschlagen sei.

Wie viele Menschen eine solche Mail bekommen haben, sei nicht bekannt, sagte eine Sprecherin des Landesamts. In Einzelfällen hätten sich Bürger bei ihrem Finanzamt gemeldet. Das Landesamt betonte, dass Steuerbehörden nie Steuernummern, Kontoverbindungen, Kreditkartennummern oder PINs per Mail anforderten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Mut-Partei fordert „ökologische Transformation: Umweltpolitik muss wehtun“
18 Parteien treten zur Landtagswahl an. „Mut“ ist einer der Exoten auf dem Stimmzettel. Das Bündnis stellt sich gegen den Rechtsruck. Für was noch, das erklärt …
Mut-Partei fordert „ökologische Transformation: Umweltpolitik muss wehtun“

Kommentare