+
Die Lawinengefahr in den bayerischen Alpen hat zugenommen.

Achtung: Lawinengefahr in den Bergen

München - Der Lawinenwarndienst Bayern hat die Bevölkerung darauf aufmerksam gemacht, dass nach den Schneefällen in der vergangenen Woche die Gefahr von Lawinen zugenommen hat.

Nach den Schneefällen in der vergangenen Woche und am Wochenende liegt in den Bayerischen Alpen verbreitet 30 bis 50 cm, in den Hochlagen bis zum 1 Meter Neuschnee. In eingewehten Rinnen und Mulden findet man laut Bayerischem Lawinenwarndienst kräftige Triebschneeablagerungen.

Das aktuelle Wetter

In den nächsten Tagen ist ein starker Temperaturanstieg zu erwarten. Da der Neuschnee bis in die Hochlagen auf warmem, nicht gefrorenem Boden liegt, sind mit Sonneneinstrahlung und Temperaturzunahme in größerem Umfang, insbesondere auf Wiesenhängen und auf laubbedecktem Untergrund, Selbstauslösungen von Lawinen zu erwarten, die auf dem Boden abgleiten.

Unternehmungen im Gebirge, auch auf Berg- und Wanderwegen, erfordern zur Zeit Vorsicht und sorgfältige Routenwahl. Die Herausgabe regelmäßiger, täglicher Lawinenlageberichte wurde noch nicht aufgenommen, da detaillierte Informationen zum Schneedeckenaufbau in den einzelnen Gebirgsregionen noch nicht vorliegen.

Aktuelle Informationen zur den Schneehöhen, den Windverhältnissen und den Temperaturen in den bayerischen Bergen erhalten Sie im Internet unter www.lawinenwarndienst.bayern.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare