+
Die Lawinengefahr in den bayerischen Alpen hat zugenommen.

Achtung: Lawinengefahr in den Bergen

München - Der Lawinenwarndienst Bayern hat die Bevölkerung darauf aufmerksam gemacht, dass nach den Schneefällen in der vergangenen Woche die Gefahr von Lawinen zugenommen hat.

Nach den Schneefällen in der vergangenen Woche und am Wochenende liegt in den Bayerischen Alpen verbreitet 30 bis 50 cm, in den Hochlagen bis zum 1 Meter Neuschnee. In eingewehten Rinnen und Mulden findet man laut Bayerischem Lawinenwarndienst kräftige Triebschneeablagerungen.

Das aktuelle Wetter

In den nächsten Tagen ist ein starker Temperaturanstieg zu erwarten. Da der Neuschnee bis in die Hochlagen auf warmem, nicht gefrorenem Boden liegt, sind mit Sonneneinstrahlung und Temperaturzunahme in größerem Umfang, insbesondere auf Wiesenhängen und auf laubbedecktem Untergrund, Selbstauslösungen von Lawinen zu erwarten, die auf dem Boden abgleiten.

Unternehmungen im Gebirge, auch auf Berg- und Wanderwegen, erfordern zur Zeit Vorsicht und sorgfältige Routenwahl. Die Herausgabe regelmäßiger, täglicher Lawinenlageberichte wurde noch nicht aufgenommen, da detaillierte Informationen zum Schneedeckenaufbau in den einzelnen Gebirgsregionen noch nicht vorliegen.

Aktuelle Informationen zur den Schneehöhen, den Windverhältnissen und den Temperaturen in den bayerischen Bergen erhalten Sie im Internet unter www.lawinenwarndienst.bayern.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare