Wegen Matsch-Wetter

Achtung Skifahrer! Große Lawinengefahr in bayerischen Alpen

München - Die zweithöchste Warnstufe ruft die Lawinenwarnzentrale für Gebiete unterhalb von 2000 Metern in den Allgäuer Alpen aus. Auch in den Ammergauer Alpen und in der Zugspitz-Region steigt die Gefahr im Laufe des Tages an.

Sturm und Regen haben die Lawinengefahr in den bayerischen Alpen stark anwachsen lassen. Unterhalb von 2000 Metern gilt in den Allgäuer Alpen die zweithöchste der fünf Warnstufen, wie die Lawinenwarnzentrale Bayern am Montag in München mitteilte. Im Tagesverlauf wurde auch in den Ammergauer Alpen und in der Zugspitz-Region ein Anstieg der Lawinengefahr auf die Warnstufe vier erwartet.

Mit den zunehmenden Regenfällen könnten sich unterhalb von 2000 Metern vor allem aus den noch schneereichen Schattenseiten große Nassschneelawinen selbst auslösen, warnten die Experten. Lawinen könnten auch bereits schneefreies Gelände erreichen; „exponierte Wander- und Verkehrswege können gefährdet sein“. An anderen Gefahrenstellen sei bereits bei geringer Zusatzbelastung, etwa durch einen einzelnen Skifahrer, die Auslösung von Schneebrettlawinen möglich.

Nicht zu unterschätzen ist die Lawinengefahr auch in den anderen bayerischen Bergregionen. Dort sowie in den Hochlagen oberhalb von 2000 Metern herrscht erhebliche Lawinengefahr. In den kommenden Tagen soll sich an der Lage wenig ändern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare