+
Auf den ADAC-Trainingsgeländen können Autofahrer Gefahrensituationen simulieren.

ADAC: Neues Fahrzentrum in Nordbayern

Schlüsselfeld/Nürnberg - Auf einem 12,5 Hektar großen Gelände baut der ADAC Nordbayern ein 13 Millionen teures Fahrsicherheitszentrum.

Der ADAC Nordbayern hat am Montag in Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) den Startschuss für den Bau des Fahrsicherheitszentrums gegeben. Auf dem 12,5 Hektar großen Gelände an der Nahtstelle der drei fränkischen Bezirke soll für 13 Millionen Euro ein modernes Trainingsgelände mit einem Schulungs- und Verwaltungsgebäude entstehen, dessen Gastronomiebereich auch für Veranstaltungen genutzt werden kann, teilte der ADAC am Montag in Nürnberg mit.

Auf dem Freigelände errichtet der ADAC verschiedene Module für spezifische Trainingsfahrten. Dazu zählt eine Kreisbahn, die als Übungsfläche für Kurvenfahrten und Bremsmanöver dient. Auf den Dynamikflächen sollen Fahrer von Lastwagen und Personenautos das richtige Verhalten in Gefahrensituationen trainieren. Ausweichmanöver werden auf einer sogenannten Handlingsstrecke geschult, Fahren auf glatter Fahrbahn auf speziell angefertigten Gleitflächen.

Das erste Fahrsicherheitszentrum in Franken richtet sich an Führerscheinneulinge ebenso wie an Senioren. Spezielle Angebote soll es auch für Motorradfahrer und Berufskraftfahrer geben. Das Gelände kann auch als Verkehrsübungsplatz genutzt und für Trainings- und Präsentationszwecke angemietet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare