Zäher Rückreiseverkehr

ADAC: Mehr Staus wegen Ferienende als wegen Winterwetters

München - Kilometerlang haben Autofahrer am Wochenende auf manchen Strecken in Deutschland im Stau gestanden.

Update vom 31. März 2017: Wo wird es an den Oster-Feiertagen wieder eng? Wir haben zusammengefasst, auf welchen deutschen Autobahnen an Ostern 2017 Staus drohen.

Ausschlaggebend war dabei nach Einschätzung des ADAC eher das Ferienende in mehreren Bundesländern als das Winterwetter. 528 Staus mit einer Gesamtlänge von 1300 Kilometern zählte der Autoclub am Samstag auf den Fernstraßen. Mit 165 davon gab es die meisten in Bayern, zusammen waren sie 500 Kilometer lang. Es folgten Nordrhein-Westfalen mit 112 (193 Kilometer) und Niedersachsen mit 101 Staus (270 Kilometer).

Dass Bayern Spitzenreiter war, lag nach Angaben vom Sonntag am Rückreiseverkehr aus den Weihnachtsferien, der „mit voller Wucht“ eingesetzt habe. Auch für die restlichen Stunden des Wochenendes rechneten die Experten wegen des Schneetreibens und teils glatten Fahrbahnen mit zähem und nur langsam vorankommendem Rückreiseverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Mann wird beim Angeln schwer verletzt: Rute verfängt sich in Stromleitung
Ein Angler hat sich in Gräfendorf schwer verletzt. Die Rute traf auf eine Stromleitung. 
Mann wird beim Angeln schwer verletzt: Rute verfängt sich in Stromleitung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.