Zäher Rückreiseverkehr

ADAC: Mehr Staus wegen Ferienende als wegen Winterwetters

München - Kilometerlang haben Autofahrer am Wochenende auf manchen Strecken in Deutschland im Stau gestanden.

Update vom 31. März 2017: Wo wird es an den Oster-Feiertagen wieder eng? Wir haben zusammengefasst, auf welchen deutschen Autobahnen an Ostern 2017 Staus drohen.

Ausschlaggebend war dabei nach Einschätzung des ADAC eher das Ferienende in mehreren Bundesländern als das Winterwetter. 528 Staus mit einer Gesamtlänge von 1300 Kilometern zählte der Autoclub am Samstag auf den Fernstraßen. Mit 165 davon gab es die meisten in Bayern, zusammen waren sie 500 Kilometer lang. Es folgten Nordrhein-Westfalen mit 112 (193 Kilometer) und Niedersachsen mit 101 Staus (270 Kilometer).

Dass Bayern Spitzenreiter war, lag nach Angaben vom Sonntag am Rückreiseverkehr aus den Weihnachtsferien, der „mit voller Wucht“ eingesetzt habe. Auch für die restlichen Stunden des Wochenendes rechneten die Experten wegen des Schneetreibens und teils glatten Fahrbahnen mit zähem und nur langsam vorankommendem Rückreiseverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
In und um München hat es am Samstag kräftig geschneit. Wars das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare