+
Machen Sie sich darauf gefasst: Zu Ferienbeginn drohen Staus, Staus, Staus.

ADAC warnt vor Staus zu Ferienbeginn

München - Der ADAC hat zum Ferienbeginn in fünf Bundesländern vor Staus auf bayerischen Autobahnen gewarnt.

Bereits an diesem Wochenende werde die A 8 München-Salzburg zwischen Irschenberg und Bad Aibling zum Nadelöhr, prognostizierte der Verkehrsclub am Freitag in München. Ebenfalls eng werde es auf der A 8 zwischen Augsburg und München. Grund seien Baumaßnahmen auf beiden Strecken: "Einmal mehr wird zähfließender Kolonnenverkehr das Bild auf unseren Autobahnen prägen", sagte Alois Ortner vom ADAC Südbayern. Daran ändere auch die Wirtschaftsflaute nichts. "Ganz im Gegenteil: Durch die Konjunkturprogramme der Bundesregierung gibt es vermehrt Baumaßnahmen, die für Engpässe sorgen."

Auch am 4. und 5. Juli rechnet der Automobilclub mit Staus und längeren Wartezeiten. Erwartet werde eine zweite Reisewelle aus den Ländern Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bremen, die bereits an diesem Wochenende frei bekämen. Zudem starte dann auch Nordrhein-Westfalen in die Sommerferien.

Den Höhepunkt der Stausaison vermuten die "Gelben Engel" am ersten August-Wochenende mit dem Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg. "Vor allem Bayern ist die Drehscheibe Richtung Süden", sagte Ortner.

Bis zum 13. September werde der ADAC deshalb auch in diesem Jahr an den Wochenenden wieder die sogenannten Stauberater einsetzen. Rund 28 seien bayernweit im Einsatz. Sie hätten neben Malbüchern, Stiften und Spielen für Kinder auch gekühlte Getränke und Kartenmaterial für die Autofahrer an Bord, damit größere Staus umfahren werden könnten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare