Eine große und eine kleine Anzeige sorgen für Verwunderung

Öffentliche Entschuldigung via Zeitung

"Ade Igelchen": Anzeigen geben Rätsel auf

Nürnberg - Zwei Zeitungsanzeigen geben in Franken Rätsel auf - offensichtlich darf die Öffentlichkeit dort teilhaben an einer gescheiterten Ehe.

Die kleinere der beiden Anzeigen

Zwei Anzeigen, die eine eine halbe Seite hoch, die andere als kleiner Einspalter drunter, beschäftigen die Franken. Auf der viel größeren fleht unter der Rubrik Verschiedenes in den Nürnberger Nachrichten ein Ehemann seine „Liebe Ehefrau“ an, sie möge ihm verzeihen. Die Anzeige schmückt ein lächelnder Igel am linken oberen Eck.

Auf der kleineren Anzeige muss Sommersprosse davon erfahren, dass die Liebe von Igelchen dessen Frau gehört. Und zuletzt heißt es: Ade!

Stammt beides von einem Mann – eine letzte Chance für die alte, aber echte Liebe? Macht der Gatte gleichzeitig mit der Geliebten Schluss? Sicher ist, der Igel hat tausende Euro ausgegeben, um die Ehefrau wieder für sich zu gewinnen …

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
In und um München hat es am Samstag kräftig geschneit. Wars das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare