+
Ein tödlicher Unfall hat sich zwischen Nassenfels und Möckenloher im Landkreis Eichstätt ereignet.

Staatsstraße gesperrt

Tödlicher Unfall: Auto in zwei Teile gerissen - 20-Jähriger hat keine Chance

Zwischen Nassenfels und Möckenlohe (Landkreis Eichstätt) ist ein Fahranfänger frontal mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Für den 20 Jahre alten Beifahrer kam jede Hilfe zu spät.

Adelschlag - Gegen 7.35 Uhr war ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen in Richtung Adelschlag (Landkreis Eichstätt) unterwegs. Im Auslauf einer Linkskurve kam der 18-Jährige laut Mitteilung der Polizei aus bislang noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden 44-jährigen Audifahrer aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen zusammen. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 18-Jährigen in zwei Teile gerissen. Sein 20-jähriger Beifahrer wurde dabei laut Polizei sofort getötet. Der 18-Jährige wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. 

Tödlicher Unfall im Landkreis Eichstätt: Gutachter soll Unfallhergang prüfen

Der 44-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen eines nachfolgenden 22-jährigen VW-Fahrers aus dem Landkreis Eichstätt wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der 22-Jährige wurde mit einem Schock in eine Klinik gebracht. 

Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten zur Klärung des Unfallhergangs angeordnet. Die Staatsstraße zwischen Nassenfels und Möckenlohe war für knapp fünf Stunden komplett gesperrt. Die Absicherung der Unfallstelle und die Umleitung des Verkehrs wurden von den Freiwilligen Feuerwehren aus Nassenfels, Adelschlag und Möckenlohe durchgeführt.

mm/tz

Lesen Sie auch:

Blinder bittet um Hilfe - Reaktion eines Passanten macht sprachlos

Ein 34-Jährige bat einen Unbekannten in Nürnberg (Bayern), ihm ein Taxi zu rufen. Doch was dem Blinden dann passierte, macht wirklich sprachlos.

Linienbus gerät außer Kontrolle - und kracht in Kiosk - Polizei nennt Details

In Hohenbrunn hat sich am Freitagabend ein spektakulärer Unfall ereignet: Ein Linienbus geriet außer Kontrolle und krachte in ein Gebäude. Erst in einem Kiosk kam der Bus zum Stehen, das berichtet Merkur.de*.

Auto in zwei Hälften gerissen: 24-Jähriger ohne Überlebenschance

Ein tragischer Unfall hat sich in der Nacht auf Samstag bei Warngau ereignet. Ein 24-Jährige prallte mit seinem Auto gegen einen Baum, wie Merkur.de* berichtet. Der Warngauer hatte keine Chance.

Auto in Innkanal gestürzt: Mögliche Insassen hätten „keine Überlebenschance“ - Tasche gefunden

Es war ein Großeinsatz in Pürten bei Waldkraiburg: Ein Auto ist in den Innkanal gefahren. Die Bergung wurde abgebrochen.

Heftiger Unfall: 25-Jähriger will überholen - Mann schwer verletzt

Ein Unfall bei Gars am Inn (Landkreis Mühldorf) hat am Mittwochnachmittag zwei Verletzte gefordert. Die Feuerwehr befreite die Fahrer aus den Autos.

Bestatter kracht mit Wagen in Gegenverkehr, kollidiert mit mehreren Autos – und stirbt

Auf der B20 nahe Marktl am Inn hat sich am Dienstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Ein Bestatter war mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten - und hatte dadurch einen tödlichen Crash ausgelöst.

Ein Fahranfänger ist auf der B12 bei Reichertsheim in den Gegenverkehr geraten. Der junge Mann kollidierte mit einem Lkw - er starb noch an der Unfallstelle.

mm/tz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Tirol erschüttert auch Bayern - Auswirkungen deutlich spürbar
In der Nacht auf Mittwoch gab es im Raum Kufstein (Tirol) ein Erdbeben der Stärke 3,9. Die Auswirkungen waren auch im Landkreis Rosenheim deutlich zu spüren.
Erdbeben in Tirol erschüttert auch Bayern - Auswirkungen deutlich spürbar
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
In Oberbayern machten Spaziergänger eine grausame Entdeckung: Sie fanden einen verunglückten Mann in seinem Wagen. Der war schon sieben Tage tot. 
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
In Bayern haben Unbekannte in einer Bankfiliale gegen 3 Uhr nachts eine Explosion verursacht. Die Täter sind seitdem auf der Flucht.
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt
In Schwaben machte ein Mädchen mit seinem kleinen Bruder einen Spaziergang. Plötzlich kollidiert ein Auto mit dem Kinderwagen und verletzt den Jungen schwer.
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt

Kommentare