Christkindlmärkte in Bayern

Advent am See und in der Stadt

Tegernsee/Freising – Pünktlich zum ersten Adventswochenende ist es wieder soweit. Überall in Bayern laden Christkindlmärkte zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit ein. Hier ein kleiner Überblick.

Der weihnachtliche Duft von Punsch und Lebkuchen bei der Einfahrt in die Bucht, dazu der sich auf dem Wasser spiegelnde Glanz der Lichterketten an Buden und Bäumen: So schön ist der Advent am Tegernsee, sagt Peter Rie von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH: „Denn bei uns kommen die Gäste mit dem Schiff direkt am Markt an.“

Und dieses „einzigartige Ambiente“ können die Besucher gleich mehrfach erleben. Drei Christkindlmärkte finden an den vier Adventswochenenden direkt am Ufer statt: der Schlossmarkt in Tegernsee, die Seeweihnacht in Bad Wiessee und das weihnachtliche Hüttendorf in Rottach-Egern. Zwei Pendelschiffe verbinden jeweils zwei Orte miteinander. Der Adventszauber beginnt am heutigen Samstag mit den Märkten in Rottach-Egern und Bad Wiessee. Geöffnet haben diese immer von 14 bis 19 Uhr.

In Freising liegt schon seit Freitag Weihnachtsstimmung in der Luft. Neben dem Adventsmarkt am Domberg mit begleitendem Konzertprogramm laden drei weitere Märkte zum vorweihnachtlichen Bummel ein. Während der Christkindlmarkt in der Altstadt bis zum 26. Dezember geöffnet hat, ist am Domberg schon am Sonntagabend um 20 Uhr wieder Schluss.

Auch in der weiteren Umgebung locken Weihnachtsmärkte die Besucher an. In Regensburg lädt Gloria von Thurn und Taxis in ihr Fürstenschloss ein. Erstmals dürfen die Gäste bei Fackelschein durch den sonst streng geschützten Park schlendern. Bereits am vergangenen Montag ist in Augsburg der Christkindlesmarkt gestartet, der unter den Einheimischen als „Deutschlands schönster Weihnachtsmarkt“ gilt.

Der größte und bekannteste seiner Art ist aber traditionell der Nürnberger Christkindlesmarkt. Heuer erwarten die Veranstalter mehr als zwei Millionen Besucher. Zudem haben sich 50 Händler auf Produkte in Bio-Qualität spezialisiert. Eher ruhig und familiär geht es auf dem Aichacher Christkindlmarkt zu. Neben einem großen Adventskalender am Rathaus gibt es auch ein weihnachtliches Kinderprogramm.

Ob in Freising, Regensburg oder Nürnberg: Auf Winterwetter hoffen Organisatoren und Besucher gleichermaßen. Am besten stehen die Chancen dafür an den Tegernseer Bergen, meint Rie. Schnee könne er zwar noch nicht versprechen, „aber kälter wird es auf jeden Fall.“

Sebastian Grauvogl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare