+
Der rund 153 Millionen Jahre alte Archaeopteryx kommt ins Dinosaurier-Freiluftmuseum Altmühltal.

Ältestes Originalskelett eines Archaeopteryx

Rekord-Dino: Sensationsfund kommt ins Altmühltal

Denkendorf - Trotz seiner 153 Millionen Jahre alt ist er gut erhalten. Jetzt kommt das älteste Originalskelett eines Archaeopteryx, das jemals entdeckt wurde, ins Altmühltal.

Rund sechs Jahre nach dem spektakulären Fund eines gut erhaltenen Archaeopteryx-Skeletts in Bayern werden die fossilen Überreste des Urvogels ausgestellt. An diesem Donnerstag öffnet das Dinosaurier-Freiluftmuseum Altmühltal in Denkendorf seine Pforten - dort bekommt der rund 153 Millionen Jahre alte Archaeopteryx einen Platz in einer Hochsicherheitsvitrine. Das Museum liegt kaum zehn Kilometer von der Fundstätte entfernt.

Das Fossil ist nach Angaben des Parks mit einem Abstand von mehreren Hunderttausend Jahren das älteste Originalskelett eines Archaeopteryx, das jemals entdeckt wurde. Ein privater Fossiliensammler hatte es im Mai 2010 in einem kleinen Steinbruch am Ostrand des Köschinger Forstes entdeckt. Nach einer Begutachtung durch die bayerische Staatssammlung in München habe das Exemplar den Status eines Kulturdenkmals von Nationaler Bedeutung erhalten.

Der Finder will anonym bleiben. Er hatte nach dem Fund eine Meldung an das Landratsamt Eichstätt veranlasst und war unverzüglich auf den Eigentümer des Steinbruchs zugegangen, der Anspruch auf die Hälfte des Wertes des unpräparierten Fundes hatte: eine sechsstellige Summe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare