Ärztezahl in Bayern auf neuem Rekordniveau

München - Die Zahl der berufstätigen Ärzte in Bayern ist auch im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Ende 2011 gab es rund zwei Prozent mehr Mediziner im Freistaat als ein Jahr zuvor.

In den vergangenen fünf Jahren beträgt der Zuwachs rund zehn Prozent. Nach Ansicht der Landesärztekammer droht dennoch eine Lücke bei der Versorgung der Patienten. Denn die neuen Ärztegenerationen würden nicht mehr so viel Zeit in den Beruf investieren wie ihre Väter und Großväter, erläutert Bayerns Ärztepräsident Max Kaplan. Und er betont, dass der Zuwachs bei den Arztzahlen vor allem auf Klinikärzte und angestellte Mediziner in Arztpraxen entfällt. Bei den Allgemeinmedizinern hingegen verzeichnete die Ärztekammer nach Angaben vom Dienstag einen Rückgang um mehr als fünf Prozent in den vergangenen fünf Jahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare