Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Ätzender Dampf: Drei Arbeiter bleiben in Klinik

Neu-Ulm - Nach Freiwerden ätzender Dämpfe in einer Lagerhalle in Neu-Ulm sind sechs Mitarbeiter verletzt worden, drei müssen noch in dedr Klinik bleiben. Alles zum Unfall:

Am frühen Freitagmorgen waren aus einem Kanister in der Halle einer Spedition 20 Liter eines ätzenden Desinfektionsmittels ausgelaufen. Dabei wurden nach Angaben der Polizei 20 Angestellte leicht verletzt, von denen sechs mit Atembeschwerden und Hautreizungen ins Krankenhaus gebracht wurden.

Drei Lagerarbeiter konnten die Klinik bereits am Freitag wieder verlassen, drei weitere müssen voraussichtlich bis zum Samstag unter ärztlicher Beobachtung bleiben. Den Männern im Alter zwischen 20 und 25 Jahren gehe es aber den Umständen entsprechend gut, sagte ein Polizeisprecher.

Die alarmierten Einsatzkräfte hatten das evakuierte Gebäude zunächst gesperrt, um die Flüssigkeit zu binden und die Lagerhalle zu lüften. Zeitweise durfte die Halle nur mit Atemschutzmasken und Schutzanzügen betreten werden. Nach etwa zwei Stunden konnten die verbliebenen Angestellten ihre Arbeit aber wieder fortsetzen. Wodurch der 22-Liter-Kanister beschädigt wurde, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Anhaltspunkte für eine bewusste Tat gebe es aber nicht. Die umliegende Bevölkerung sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare