Agrar-Hilfen: Naturschützer verlangen Daten

München - Die Staatsregierung stößt mit ihrer Weigerung, die Empfänger von EU-Agrarsubventionen wie vorgeschrieben zu veröffentlichen, beim Bund Naturschutz (BN) und der Opposition auf massive Kritik.

"Ministerpräsident Horst Seehofer hat wohl Angst davor, dass in der Öffentlichkeit transparent wird, wie die Gelder verteilt werden", sagte der BN-Landesvorsitzende Hubert Weiger am Mittwoch laut Mitteilung in München.

SPD und Grüne riefen die Staatsregierung auf, die Daten umgehend zu veröffentlichen. Die Grünen verlangten, es müsse Schluss sein "mit der Vertuschungspolitik zugunsten der großen Konzerne". SPD-Landtagsfraktionschef Franz Maget erklärte, es sei inzwischen nachvollziehbar, warum Agrarminister Helmut Brunner (CSU) Geheimhaltung betreibe - nämlich in eigener Sache. Denn der CSU-Minister habe persönlich 6885 Euro an EU-Subventionen erhalten.

Brunner bekräftigte am Mittwoch, die Staatsregierung bleibe bei ihrer Haltung. Es spreche nichts gegen eine Veröffentlichung. "Aber wir wollen das von Brüssel vor dem Europäischen Gerichtshof geklärt haben", sagte er in München.

Die EU hat allen Mitgliedstaaten vorgeschrieben, dass die Namen der Subventionsempfänger veröffentlicht werden müssen. Bayern lehnt dies bislang ab. Die EU drohte Deutschland deshalb mit Strafen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen

Kommentare